Vorträge

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Weitere Vorträge / Veranstaltungen mehr

Aktuell

» Rechtsprechung

In Zukunft wollen wir auf dieser Seite versuchen, Sie noch besser, übersichtlicher und umfangreicher über ausgewählte Themengebiete zu informieren. Deshalb finden Sie in der oberen Hälfte den jeweils neuesten Beitrag eines Rechtsgebietes, in der unteren Hälfte befindet sich unser Archiv, in dem alle Beiträge gesammelt werden, in dem sich aber auch weitere wertvolle Tipps, Anleitungen und Beiträge befinden. Unser Archiv soll im Laufe der Zeit immer größer und somit zu einer Art virtueller Bibliothek werden.

Erbrecht:

Lauf der 10-Jahresfrist bei Vorbehalt eines Wohnrechts mehr

Familienrecht:

Umgang mit Haustier mehr

Arbeitsrecht:

Kein AGG-Verstoß bei Bewerbung auf "abgelaufene" Stellenanzeige mehr


Weitere Tipps, Tricks und Entscheidungen finden Sie im Archiv

Pfad: Heiteres > Gerichtsentscheidungen > Ballermann

Ballermann

AG Bad Homburg, Urteil vom 30.06.1998

Der Sachverhalt:
Die Klägerin buchte bei dem beklagten Reiseveranstalter eine zweiwöchige Pauschalreise für zwei Personen nach Mallorca zu einem Gesamtpreis von 3.016 DM. Im vorliegenden Rechtsstreit führt die Klägerin an, dass sich die blonden Haare ihrer mitreisenden Tochter durch das Chlor im Swimmingpool grün verfärbt hätten. Deshalb seien ihr Minderung, Schadensersatz und Schmerzensgeld zuzusprechen.

Urteil:
Der Klägerin steht gegen die Beklagte nach §§ 651d I, 651f I BGB folgender Minderungs- und Schadensersatzanspruch nach dem Ergebnis der Beweisaufnahme zu: 10% Minderung für zu stark gechlortes Poolwasser, wodurch sich die Haare der Tochter der Klägerin grün verfärbten. Die Tochter der Klägerin trägt jedoch ein Mitverschulden, da sie keine Badekappe trug (!!) = 301,60 DM. ... Die geltendgemachten Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche nach §§ 823 I, 847 BGB sind unbegründet!

Darüber hinaus kann auch in der Verfärbung der Haare der Tochter der Klägerin kein Grund für die Zubilligung eines Schmerzensgeldes gesehen werden, zumal auch junge Frauen oft ihr Haar in allen schillernden Farben färben lassen und die Tochter der Klägerin ein Mitverschulden trägt, weil sie keine Badekappe trug.