Vorträge

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Weitere Vorträge / Veranstaltungen mehr

Aktuell

» Rechtsprechung

In Zukunft wollen wir auf dieser Seite versuchen, Sie noch besser, übersichtlicher und umfangreicher über ausgewählte Themengebiete zu informieren. Deshalb finden Sie in der oberen Hälfte den jeweils neuesten Beitrag eines Rechtsgebietes, in der unteren Hälfte befindet sich unser Archiv, in dem alle Beiträge gesammelt werden, in dem sich aber auch weitere wertvolle Tipps, Anleitungen und Beiträge befinden. Unser Archiv soll im Laufe der Zeit immer größer und somit zu einer Art virtueller Bibliothek werden.

Erbrecht:

Lauf der 10-Jahresfrist bei Vorbehalt eines Wohnrechts mehr

Familienrecht:

Umgang mit Haustier mehr

Arbeitsrecht:

Kein AGG-Verstoß bei Bewerbung auf "abgelaufene" Stellenanzeige mehr


Weitere Tipps, Tricks und Entscheidungen finden Sie im Archiv

Pfad: Aktuelles > Datenbank > Familienrecht > Trennung/Scheidung > Übersicht

Trennung / Scheidung

„Scheiden bringt Leiden“. Diese Erfahrung müssen Jahr für Jahr immer mehr Bundesbürger machen. Schon lange stimmt der Satz des Bürgerlichen Gesetzbuches „Die Ehe wird auf Lebenszeit geschlossen“ nicht mehr. Inzwischen wird mit steigender Tendenz jede dritte Ehe geschieden, in den fünf neuen Bundesländern sogar jede zweite. Für viele ist die Scheidung nur noch ein notwendiges Übel; für andere dagegen oft das letzte Heilmittel für eine unerträglich gewordene persönliche Situation.

Der „Leidensweg“ und die Planung eines „neuen Anfangs“ und damit einer zunächst ungewissen Zeit ließen sich in vielen Fällen erheblich verkürzen, wenn sich die Ehepartner schon vor der Eheschließung, spätestens aber vor der Trennung einmal näher mit den Vorschriften des Scheidungsrechts beschäftigen würden. Eine realistische Einschätzung der Rechtslage würde so manchem helfen, seine aus Wut oder Enttäuschung geborene Kampfeslust zu zügeln. Bei etwas gutem Willen auf beiden Seiten könnte die Mehrzahl aller Ehen rasch und vor allen Dingen mit erträglichen Folgen – auch für die Kinder – geschieden werden.